Banchetto Musicale bat zu Tisch!
Ein Geheimtipp für gute Laune.

"Von der Tarantel gestochen"
Musikalische Szenen aus Süditalien
mit mediterranem Buffet

Allgemeines | Programm | Flyer | Bilder

Sechs Frankfurter Musikerinnen und Musiker huldigten in temperamentvollen musikalischen Szenen der Liebe, der Leidenschaft und dem Belcanto. Im ehrwürdigen Gemäuer der 600 Jahre alten Zehntscheune in Praunheim lud das Ensemble am 30. Mai zu einem sommerlich-mediterranen Buffet, garniert mit opulenten Barockarien, gefühlvollen neapolitanischen Schlagern und lebhaften Tarantellen ein.


Bild v.l.n.r: Christoph Seehase, Antonella Sergi, Renata Grunwald, Martin Höllenriegel, Ulrich Fiedler und Yoshio Takayanagi


Die musikalischen Szenen handelten von der Stadt Neapel, von ihren Menschen und ihrer Geschichte. Sie erzählen über Tommaso Masaniello, den Fischhändler, einen Volksaufstand und immer wieder über die Liebe...

Banchetto Musicale begeisterte und bewirtete das Publikum mit musikalischen Leckerbissen vom Mittelalter bis zur Volksmusik des 19. und 20. Jahrhunderts, der Canzone napoletana. Zu hören sind unter anderem Kompositionen von Leonardo Leo, Reinhard Kaiser, Lucilla Galeazzi und Renato Carosone.


Es sangen und musizieren: Renata Grunwald (Sopran), Martin Höllenriegel (Bass), Antonella Sergi (Gesang, Percussion). Ulrich Fiedler (Barockcello), Christoph Seehase (Erzlaute), Yoshio Takayanagi (Barockgitarre).


Programm:

  • O divina virgo flore (aus dem Laudario di Cortona, 13. Jh)
  • Galliarda Napolitana (Antonio Valente, ca 1530 - 1585)
  • Vieni, vola nel mio petto (Domenico Sarri, 1679 - 1744)
  • La serpe carolina (trad.)
  • Rezitativ und "Aria furiosa" (Reinhard Keiser, 1674 - 1739)
  • Canto dei Sanfedisti (trad.)
  • Lu rusciu dellu mare (trad.)
  • Dal mio petto non uscire (Leonardo Leo, 1694 - 1744)
  • Core 'ngrato (Salvatore Cardillo, 1874-1947)
  • Si maritau Rosa (trad.)
  • Vurria diventar surecillo (Leonardo Vinci, ca 1690 - 1730)
  • Vanne lungi temo ò core (Leonardo Leo, 1694 -1744)
  • Pizzica salentina (trad.)
  • Ah vita bella (Lucilla Galeazzi, *1950)
  • Dormi, o Caro e sogna (Domenico Scarlatti, 1685 - 1757)
  • Fenesta che lucive (Vincenzo Bellini, 1801 -1835)
  • Requiem aeternam dona eis (Gregorianischer Gesang)
  • Lu focu di la pagghia (trad.)
  • Maruzzella (Renato Carosone, 1920 - 2001)
  • Ah vita bella (Lucilla Galeazzi, *1950)

„Eines Tages werde ich nach Neapel zurückkehren, weil es meine Heimat ist, die ich liebe. Aber nicht, um zu singen, sondern um Pizza zu essen.“

Enrico Caruso (1873-1921)


Fotos

Miriam Claudi
   

Kostüme

Juliane Claudi, E-Mail